Alte Schulbücher sammeln – ein faszinierendes Hobby

Wer besitzt sie nicht, die Kiste auf dem Speicher mit der Aufschrift » Alte Schulbücher «? Alle paar Jahre packt man diese aus und ist für diesen Moment in die Zeit seiner Jugend zurückversetzt. Zu jedem einzelnen dieser alten Schulbücher fällt einem eine Situation ein, die man mit diesem Buch verbindet.

Schulbücher sammeln Erinnerungen an die Schulzeit

Alte Schulbücher sind ein Hort früherer Zeichnungen und kleinen Textzeilen, die man als Kind oder Teenager in diese geschrieben hat. So etwas lässt einen in alte Erinnerungen schwelgen, die man nicht missen möchte. Vor allem der Geruch, den man beim Durchblättern wahrnimmt, ist etwas ganz besonderes. Dies ist mit modernen e-Readern leider nicht möglich, auch wenn hier vielleicht die reine Qualität der Lesbarkeit besser erhalten ist.

Alte Schulbücher sind auch für die eigenen Kinder interessant

Alte Schulbücher sammeln kann ein faszinierendes Hobby sein und ein Versuch, den eigenen Kindern später seine persönliche Kindheit zu erklären und zu verdeutlichen. Setzten Sie sich mit Ihrem Nachwuchs einmal hin und vergleichen Sie ihre Alte Schulbücher Sammlung mit den aktuellen Werken. Es mag sehr interessant sein, hier Veränderungen im Bildungswesen zu entdecken.

Das Papier wird im Laufe der Zeit, wenn auch langsam, verschwinden. Man gilt mit einer » Alte Schulbücher Sammlung » nicht als altmodisch, sondern als Historiker. Und wer weiß, was diese Akkumulation einmal an materiellen und emotionalen Wert besitzen wird?