Bücher Kunst welche Bücher sind künstlerisch wertvoll?

Auf der Suche nach wertvollen Büchern spielt auch der Kunstgehalt eines Buches eine wesentliche Rolle, was nicht heißen soll, dass jedes bebilderte Buch bereits künstlerisch wertvoll ist. An welchen Kriterien lässt sich aber ein künstlerisch wertvolles Buch ausmachen?

Der künstlerische Gehalt eines Buches beginnt nicht erst mit den gedruckten Seiten, sondern bereits mit der gesamten Aufmachung des Buches. Während heute Bücher standardmäßig einem industriellen Druckprozess entspringen, wurden viele Bücher vor einigen Jahrzehnten oder gar Jahrhunderten noch von Hand gefertigt, was Einband und Umschlag betrifft. Aufwändig gearbeitete Buchrücken, in denen möglicherweise Leder oder Stoff eingearbeitet wurden, erhöhen den künstlerischen Wert des Buches bereits erheblich, sobald das Werk ein bestimmtes Alter erreicht hat.

Bebilderung alter Bücher vielfach von enormen künstlerischem Wert

Doch auch der Inhalt kann im Falle einer Bebildung den künstlerischen Gehalt des Buches erhöhen. Hier spielt vor allem eine Rolle, wer für die Bebilderung des Werkes zuständig war. Nicht selten haben angesehene Zeichner oder Maler vergangener Epochen zu unterschiedlichen Büchern ihren Beitrag geleistet und so eine gewöhnliche Buchausgabe zu einem wahren Kunstwerk gemacht. In diesem Sinne lohnt es sich für jeden Bücherfreund nicht alleine nur auf Autor, Titel und Erscheinungsjahr eines Buches zu achten, sondern sich auch einmal intensiv mit dem Illustrator des Werkes auseinanderzusetzen. Sind diese auf den ersten Blick vielleicht nicht namhaft, wird mancher Experte mit dem Namen etwas anfangen können und bei einer Expertise ein altes oder antiquares Buch zu einem wahren künstlerischen Meisterwerk machen.

Unter dem Titel Pracht auf Pergament“ hat die HYPO-Kulturstiftung zuletzt Schätze der Buchmalerei von 780 bis 1180 in einer Ausstellung zusammengetragen und damit wahre Schätze der frühen Buch- und Schriftenherstellung der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Kunst Atelier oder Kunst Antiquariat – wo liegt der Unterschied

Auf der Suche nach bildender Kunst oder anderen Medien mit einem hohen künstlerischen Gehalt stehen jedem kulturinteressierten Menschen mehrere Ansprechpartner zur Verfügung. Vor allem Ateliers sowie Kunst-Antiquariate sind wesentliche Ansprechpartner auf der Suche nach Kunstwerken aller Art. Doch worin genau besteht der Unterschied zwischen diesen beiden Einrichtungen?

Kunst Antiquariat bietet speziell alte Kunst

Das Kunst Antiquariat hat sich in erster Linie auf den Verkauf von alten oder bisweilen sogar antiken Kunstwerken spezialisiert. Werke moderner und zeitgenössischer Künstler dürften in einem Kunst Antiquariat nur in Ausnahmefällen gefunden werden können. Nahezu alle Werke in einem in einem Antiquariat sind käuflich erwerbbar, wobei neben dem reinen künstlerischen Gehalt und dem Ansehen des Künstlers auch der Faktor Zeit eine Rolle spielt, der ein Gemälde oder Kunstobjekt über Jahrzehnte hinweg wertvoller machen kann.

Alte und moderne Kunst im Angebot des Kunst Atelier

Im Vergleich zum Antiquariat ist das Kunst Atelier auch für Werke der jüngeren Vergangenheit sowie für gegenwärtige Kunst offen. In vielen Fällen nutzen Künstler unserer Tage das Kunst Atelier, um hier ihre aktuellen Werke auszustellen und zu präsentieren, die ebenfalls käuflich erworben werden können. Gerade bei unbekannten Künstler und aktuellen Werken liegen die Preise der Kunstwerke oft sehr niedriger als die der Künstler in einem Antiquariat, da sich hier erst über den weiteren Werdegang des Künstlers die Wertigkeit und das Ansehen der künstlerischen Arbeiten entscheidet, die bei einem verstorbenen Künstlern und seinen antiquaren Werken längst schon durch Experten festgelegt worden ist und den Kaufpreis im Regelfall nach oben treibt.