Ephemera

Der Begriff Ephemera stammt aus dem Griechischen, wobei er soviel wie kurzfristig oder kurzweilig bedeutet und Dinge beschreibt, die nur zum einmaligen oder kurzen Gebrauch bestimmt sind. Ursprünglich stammt der Begriff zwar aus der Welt der Buchdruckkunst, wurde aber, wenn auch hauptsächlich im angloamerikanischen Raum, zum geflügelten Wort, das auch kleine Drucke auf Accessoires beschreibt, wobei es leider im deutschen Sprachgebiet weitestgehend unbekannt blieb.

Ephemera – ob Plakat- und Bierdeckelsammler sich in diesem Begriff wiederfinden?

Das Wort bezeichnet jedoch im eigentlichen Kontext Kleindrucke. Wenn auch im engeren Sinne Drucke auf Papierprodukte gemeint sind, kann die Bezeichnung in einer weiteren Definition auch auf Pappmedien oder gar Produkte aus Aluminum und Kunststoff übertragen werden. Die klassischen Beispiele für Ephemera sind somit selbstverständlich Bierdeckel, Eintritts- und Grußkarten, aber auch Poster und Plakate. Die Kurzweiligkeit dieser Produkte erfreut natürlich auch einige Sammler und so gibt es unzählige Vereine, die sich auf ihre ganz persönlichen Ephemera geeinigt haben.