Bücher Antiquität: Josef von Eichendorff Die Glücksritter

Alte Bücher sind eine Antiquität, die man in Antiquariaten zu fairen Preisen erstehen kann. Insbesondere Buchklassiker wie Josef von Eichendorffs „Die Glücksritter“ sind dort anzufinden. Diese Novelle wurde 1840 verfasst und handelt von dem Leben des Vagabunden Klarinett, der lieber frei und ungebunden lebt, als in Herrschaftsverhältnissen. Der Roman entspricht der Form des deutschen Schelmenromans. Diese literarische Form war während des 30-jährigen Krieges besonders beliebt und wurde durch die Romantiker verehrt. Die Protagonisten dieser Romane sind vagabundierende Außenseiter, die sich mit Betrügereien durchs Leben schlagen. Solche Bücher werden inzwischen als Antiquität betrachtet, während sie früher als einfache Unterhaltungsliteratur galten.

Bücher Antiquität aus dem 19. Jahrhundert

In Josef von Eichendorffs „Die Glücksritter“ stiehlt Klarinett eine Flasche Wein und ein Stück Torte. Während er von der Besitzerin des Essens verfolgt wird, trifft er auf den Studenten Suppius, mit welchem er sein Diebesgut teil. Sie befreunden sich und eine wilde Abenteuerreise durch die Lande beginnt. Zunächst verfolgen sie die vermeintlichen Entführer von Suppius Geliebten, doch dies ist erst der Anfang.

Nur in speziellen Antiquariaten erhältlich

Diese und andere antike Original Bücher sind eine Antiquität, die es nur in spezialisierten Buchhandlungen zu kaufen gibt. Antiquariate sorgen dafür, dass die alten Bücher wieder schön aufbereitet werden und pfleglich behandelt. Stöbert man in einem gut sortierten Antiquariat, kann man wahre Schätze finden!

Warum Bücher gebraucht kaufen?

Sie sind sehr begehrt, oft in tadellosem Zustand und für Vielleser oder Menschen, die Antiquitäten und sonstige Werke suchen, bereits seit vielen Jahren eine wichtige Alternative gegenüber den teureren Neuanschaffungen – gebrauchte Bücher.

Bücher gebraucht kaufen – Keine Marktnische

Bücher gebraucht kaufen ist längst keine Marktnische mehr. Große Auktionshäuser, unzählige Tauschbörsen im Internet oder die altbekannten Trödelmärkte gehören zu den ersten Anlaufstellen, wenn Menschen spezielle Bücher erwerben möchten oder einfach auf der Suche nach neuem Lesestoff sind. Selbst Buchhändler bieten ihren Kunden mittlerweile die verschiedensten Möglichkeiten an, Bücher gebraucht zu kaufen oder auch Bücher zu verkaufen, die sie selbst nicht mehr lesen, aber nicht einfach wegwerfen möchten.

Großes Angebot an gebrauchten Büchern

Der Markt für gebrauchte Bücher ist riesig und er wird gern und viel genutzt. Bücher gebraucht zu kaufen hat einige Vorteile, denn bereits gelesene Bücher sind in den meisten Fällen nicht schlechter als Exemplare frisch aus dem Druck. Sie sehen vielleicht nicht mehr neu aus, aber daran stören sich Kunden nicht, die Bücher gebraucht kaufen. Im Gegenteil. Viele Menschen nutzen die Gelegenheit, um gegenüber einem Neukauf mitunter viel Geld zu sparen.

Aus Neugier Bücher gebraucht kaufen

Sehr oft werden gebrauchte Bücher auch rein aus Neugier erworben, weil ein interessierter Leser eine Empfehlung bekommen hat, während Leser von Antiquitäten auf die Weise Bücher suchen, die im normalen Buchhandel nicht mehr zu bekommen sind. Besonders Sammler alter Bücher schätzen diese Art des Buchkaufs und nehmen sie regelmäßig in Anspruch, denn ob alt oder neu, Bücher sind immer etwas Wunderbares.

Online Antiquariat: Das sollte man beachten

Bücher sind beliebt wie eh und je, daran ändern auch alternative elektronische Medien wenig. Doch im Zeitalter des Internet kommt auch der Handel mit Büchern an diesem bequemen Weg des Aussuchens und Einkaufens nicht mehr vorbei und nutzt gerne die Vorteile: Über ein Online Antiquariat haben Interessierte Zugriff auf Angebote und antiquarische Ausgaben, egal, in welchem Ort oder welchem Land sich das begehrte Exemplar auch befindet. Ohne dass sie dem ständigen Zugriff durch unvorsichtige Hände ausgesetzt sind, kann ein Online Antiquariat so seine Schätze einem breiten Käuferkreis zugänglich machen.

Gründlich über den Buchzustand informieren

Wer über ein solches Portal ein Buch erwerben will, sollte darauf achten, dass er sich vor dem Kauf gründlich über den Zustand des Buchexemplars informieren kann. Eine Abbildung sollte nicht nur das äußere Erscheinungsbild, sondern auch eine oder mehrere Innenseiten präsentieren. Ein zuverlässiges Online Antiquariat wird zudem eine gründliche Beschreibung liefern und auf eventuelle Mängel und Abnutzungen hinweisen. Handelt es sich um hochwertige Bücher, von denen nur noch wenige seltene Exemplare im Umlauf sind, wird der Händler auf Nachfrage hin die Herkunft seines Exemplars zweifelsfrei belegen.

Bestand vom Online Antiquariat überprüfen

Vor der ersten Bestellung ist es ratsam, das Angebot eines Online Antiquariats ein paar Tage aufmerksam zu beobachten: Wird es regelmäßig aktualisiert? Ein schlecht gepflegter Katalog führt sonst zu ärgerlichen Rückmeldungen, dass die gewünschte Ware leider bereits vergriffen ist. Allerdings muss klar sein – kleinere Antiquariate können nicht alle Informationen digital aufbereiten, alte Bücher sind ihr Geschäft und wer diese haben möchte, muss zur Not einmal den Hörer in die Hand nehmen oder eine E-Mail schreiben und nach dem letzten Stand des Artikel fragen.

Ein vertrauenswürdiges Online Antiquariat achtet auch auf angemessene Verpackung und Versendung. Wertvolle, teure Bücher werden dort nicht als unsichere Büchersendung auf die Reise gebracht und die Kosten sind transparent und nachvollziehbar dargestellt.

ZVAB – die erste Adresse für alte Bücher

Goethe, Wilhelm Busch, Trotzkopf und Walt Disney – Wer schon einmal kistenweise alte Bücher geerbt hat oder sich von den Lieblingsschmökern der Kindheit nicht trennen konnte, kennt das Problem: Was tun mit gebrauchten Büchern, die zu schade fürs Altpapier sind?

Hervorragende Adresse für alte Bücher

Die meisten werden wohl zum örtlichen Trödler gehen und nach ausgiebiger Schätzung enttäuscht zurückkehren. Andere stellen sich stundenlang auf den Flohmarkt, was dem Zustand der Bücher meist nicht sehr förderlich ist. Der bequemere Weg führt allerdings ins Internet, und dort nicht gleich zu den Verkaufs- und Tauschbörsen, sondern zum ZVAB. Das Zentrale Verzeichnis Antiquarischer Bücher erlaubt die beste Recherche, wenn man mehr zum Thema alte Bücher wissen will.

Über 25 Millionen Artikel

Rund 25 Millionen Artikel sind dort derzeit gelistet, darunter auch antiquarische Schallplatten, Grafiken oder Postkarten. Nur gewerbliche Antiquare dürfen ihre Angebote einstellen, was die Beschreibungen verlässlich und die Abwicklung vertrauenswürdig macht.

Fundgrube für Bücherliebhaber

Das Portal ist somit eine Fundgrube für Beschenkte und Erben, die gerne wissen möchten, was ihre papiernen Schätze wert sind. Aus mehreren Angeboten lässt sich da schnell ein Durchschnittspreis für alte Bücher ermitteln. Aber auch für Bibliophile und Sammler ist das ZVAB schon lange die erste Adresse: sei es, um Erscheinungsjahr und Einband-Varianten zu ermitteln oder ein seit Jahren vergriffenes Exemplar aufzustöbern.

Alte Bücher kaufen – darauf sollten Sie achten

Bücher aus zweiter oder dritter Hand liegen voll im Trend, allerdings muss beim Kauf einiges beachtet werden, wenn dem Kauf ein entspanntes Lesevergnügen folgen soll. Das Internet hat längst das klassische Antiquariat abgelöst, mit diesem ist es nun möglich seltene und längst vergriffene Bücher aus aller Welt in allen Sprachen zu erwerben. Doch es lauern hier auch weit größere Gefahren für den Käufer, insbesondere wenn es sich um einen Kauf von Privat handelt. Hier sollten Sie niemals Bücher kaufen, die nicht beschrieben sind oder wo Fragen vom Verkäufer nicht oder nur ausweichend beantwortet werden. Denn immer wieder kommt es vor, dass in diesen Büchern gleich mehrere Seiten fehlen, dies senkt nicht nur das Lesevergnügen gegen Null sondern auch den Wert des Buches. Bücher aus dem Online-Antiquariat oder vom Privatverkäufer haben nicht selten Gebrauchsspuren, wie Abnutzungserscheinungen, Fingerspuren oder Eselsohren ebenso sind persönliche Widmungen möglich, diese müssen Sie bei einem gebrauchten Buch auch hinnehmen. Manchmal machen diese Widmungen ein Buch besonders wertvoll, wenn sie zum Beispiel von einer Person der Zeitgeschichte stammen. Manche Bücher verlangen von Ihrem Besitzer auch gerade das zu tun, was eigentlich mit keinem Buch getan werden sollte, aber das ist eine andere und weniger historische Geschichte von KeinBuch – Eselohren erlaubt 🙂

Wer teure alte Bücher kaufen möchte, sollte sich vor dem Kauf persönlich einen Eindruck verschaffen

Ältere Bücher weisen auch oft Altersspuren, wie Gelb- oder Braunfärbung des Papieres, brüchiger Einband (Leder) oder Stockflecken auf. Je älter und seltener ein Buch ist, je wertvoller ist es natürlich, doch gerade beim Kauf sehr wertvoller Bücher ist im Internet Vorsicht geboten. Je größer das mögliche Schnäppchen ist, umso größer sollte die Vorsicht sein. Handelt es sich um ein sehr teures Exemplar, dann sollte man unbedingt vor dem Kauf das Buch persönlich in Augenschein nehmen, zur Sicherheit sollte unter Umständen vielleicht sogar noch eine Expertise von einem unabhängigen Gutachter erstellt werden. Für den Kauf eines normalen Buches aus zweiter Hand ist ein derartiger Aufwand natürlich nicht notwendig.