Der Triumph des 19. Jahrhunderts von Jules Verne – eine wertvolle Buch Antiquität

Der Triumph des 19. Jahrhunderts ist ein Werk von Jules Verne, in welchem sich der Autor vornehmlich mit den geografischen Entdeckungen des beschriebenen Jahrhunderts auseinandersetzt. Das Buch erschien 1880 in zwei Bänden und ist heute eine wertvolle Buch Antiquität.

Kulturelle und geographische Entdeckungen

Neben den geografischen Entdeckungen befasst sich Jules Verne im Triumph des neunzehnten Jahrhunderts mit kulturellen Entdeckungen wie der Entzifferung der babylonischen Keilschrift und der altägyptischen Hieroglyphen. Von großer Wichtigkeit sind Jules Verne auch die erstmals in Europa bekanntgewordenen Lebensweisen der amerikanischen Urbevölkerung. Der Autor beschreibt neben den Entdeckungen des neunzehnten Jahrhunderts auch wichtige Erkenntnisse aus dem ausgehenden achtzehnten Jahrhundert. Das gilt besonders für wissenschaftliche und geographische Erkenntnisse, deren vollständige Entschlüsselung erst im neunzehnten Jahrhundert gelang.

Seltene und wertvolle Buch Antiquität

Der Triumph des 19. Jahrhunderts ist nicht nur eine heute seltene und wertvolle Buch Antiquität, sondern zugleich eine unterhaltsame Beschreibung der während des ausgehenden achtzehnten und während des neunzehnten Jahrhunderts gesammelten wissenschaftlichen Erkenntnisse. Da der Autor besonderen Wert auf das erweiterte geografische Wissen der beschriebenen Zeit legt, liest sich die Buch Antiquität in weiten Teilen wie ein Reiseroman. Des Weiteren liefert Jules Verne einen nahezu vollständigen Überblick über die ethnologischen und sprachwissenschaftlichen Forschungen des neunzehnten Jahrhunderts.

 

Gerhart Hauptmanns Gesamtwerk zum achtzigsten Geburtstag

Gerhart Hauptmann ist ein deutscher Nobelpreisträger, er erhielt 1912 den Nobelpreis für Literatur. Zu seinem achtzigsten Geburtstag erschien im Jahr 1942 eine Ausgabe seiner gesammelten Werke. Der Schriftsteller erlebte die Auflage der Jubiläumsausgabe, er verstarb 1946.

Umfangreiches Gesamtwerk

Nach der Herausgabe der gesammelten Werke veröffentlichte Gerhart Hauptmann mit der Atriden-Tetralogie ein weiteres umfangreiches Werk. Der Durchbruch als Schriftsteller gelang Gerhart Hoffmann 1889 mit dem sozialkritischen Theaterstück „Vor Sonnenaufgang“. Ein weiteres bekanntes Werk des Schriftstellers ist „Der Schuss im Park“, welches während der NS-Herrschaft verpönt war, da der Autor bewusst eine dunkelhäutige Person auftreten ließ.

Die gesammelten Werke zum achtzigsten Geburtstag von Gerhart Hauptmann sind heute eine bedeutende Buchantiquität. Die Gesamtausgabe der Werke des Dichters umfasst siebzehn Bände und ist in Antiquariaten erhältlich. Besonders wertvoll ist die Buchantiquität, wenn Erwerber alle Bände gemeinsam erwerben.

Einzigartiges Dokument deutscher Literaturgeschichte

In diesem Fall erhalten sie ein wertvolles Dokument der deutschen Literaturgeschichte mit den bekannten und den weniger bekannten Werken Hauptmanns. Auch wenn sich in einigen Antiquariaten und auf Flohmärkten einzelne Bände der gesammelten Werke Gerhart Hauptmanns finden lassen, ist nur die Gesamtausgabe in siebzehn Bänden als wertvolle und außergewöhnliche Buchantiquität zu bewerten.

Antiquariat – alte Bücher oder Literaturschatztruhe?

Für viele ist ein altes oft gelesenes Buch nur ein altes Buch, für manche Menschen aber auch ein kleiner Schatz, den sie behüten und vor weiterer Zerstörung schützen möchten. Viele derartige Schätze findet man in einem Antiquariat, denn hier werden fast ausschließlich alte Bücher zum Verkauf angeboten. Dabei sind nicht alle Bücher wertvoll im Sinne von viele hundert oder gar tausend Euro wert, im Gegenteil viele Bücher werden schon für wenige Euro angeboten. Doch auch diese werden mitunter schon eine längere Zeit gesucht, weil mit diesem Buch ganz persönliche Erinnerungen verbunden sind, vielleicht handelt es sich um ein Kinderbuch oder um ein Geschenk von einem lieben Menschen.

Antiquariate und Internet ergänzen sich zum Vorteil des Bücherfreundes

Bis das Internet als mittlerweile größter Handelsplatz für Bücher aus zweiter und dritter Hand von vielen Antiquariaten entdeckt wurde, war es häufig sehr mühsam ein älteres, schon als selten geltendes Buch zu finden. Im Zeitalter des Internets ist das sehr viel einfacher geworden, jetzt können Sie gebrauchte Bücher aus allen Ländern und in allen Sprachen online aus zweiter und dritter Hand erwerben. Sehr oft betreiben auch Antiquariate eine Webseite auf welcher sie ihre Bücher zum Verkauf anbieten. Alte Bücher sind für viele eher echte Schätze als wertloses Altpapier und genau so behandeln sie sie auch, bevor sie die alten, nicht mehr benötigten Bücher zum Altpapier geben, bieten sie sie im Internet zum Kauf an. Sind die Bücher aber schon sehr alt oder gar selten, dann kann es sich auch lohnen diese einem Antiquariat zum Kauf anzubieten.