Alte Kinderbücher – verschenken oder besser ins Antiquariat für Kinderbücher geben?

Wer sich entschließt, seinen Büchervorrat zu reduzieren und demzufolge verschiedene davon aussortiert, der steht auf jedem Fall vor der Frage, ob er diese verschenken oder besser ins Antiquariat geben soll. Das ist sicherlich eine Frage, die man für sich selbst entscheiden muss. Wer in der Verwand- oder Bekanntschaft viele Kinder hat, der wird sich sicherlich öfter entscheiden, die Bücher zu verschenken. Wer sehr aufs Geld schauen muss, der wird sich sicherlich fürs Antiquariat entscheiden.

Bücher – und natürlich Kinderbücher – werden niemals wertlos

Auch wenn es nicht viel Geld für antiquarische Bücher gibt, gilt besser wenig, als überhaupt nichts. Sowohl beim verschenken, als auch beim verkaufen sollte man darauf achten, dass es sich um gut bis sehr gut erhaltene alte Kinderbücher handelt. Bei verschenkten Büchern kann man sicherlich einige Abstriche machen. Gerade Bücher für kleine Kinder sind oftmals nicht mehr so sehr gut erhalten, aber für die ersten Übungen im Umgang mit Büchern sind diese immer noch zu verwenden.

Ein Antiquariat wird sicherlich nur Bücher ankaufen, die schon vom optischen Zustand ansprechen und darüber hinaus einen Wert aus historischer Sicht haben. Im Handel gibt es eine so reiche Auswahl an schönen und preiswerten Büchern, dass sich ein Verkauf ans Antiquariat kaum lohnt. Sicherlich gibt es Ausnahmen, wenn es sich um sehr alte und außergewöhnliche Bücher für Kinder handelt.